News

Innovations- und Patentförderprogramm „WIPANO“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt im Rahmen des Programms „WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ u.a. KMU der gewerblichen Wirtschaft und Selbständige der freien naturwissenschaftlichen/technischen Berufe, die ihre Erfindungen erstmals durch gewerbliche Schutzrechte, z.B. Patente, sichern wollen bzw. deren letzte Anmeldung mindestens fünf Jahre zurück liegt. Gegenstand der Förderung ist der gesamte Prozess einer Schutzrechtsanmeldung, von der Überprüfung der Idee bis zur Verwertung der Erfindung. Hierbei können Leistungspakete in Anspruch genommen werden, die durch qualifizierte externe Dienstleister erbracht werden müssen. In der Wahl des Dienstleisters sind die KMU frei. Zusätzlich werden die entsprechenden Amtsgebühren für die schutzrechtliche Sicherung der Erfindung gefördert.

Die Zuwendung wird in Form einer Anteilsfinanzierung (bis zu 50 Prozent) gewährt, deren Bemessungsgrundlage wiederum die zuwendungsfähigen Ausgaben sind, die auf 33.150 Euro begrenzt sind. Somit können bis zu 16.575 Euro bezuschusst werden. Die maximale Projektlaufzeit beträgt 24 Monate und die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Eine Antragstellung kann laufend erfolgen.

Information: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

« zur News-Übersicht