Presseartikel

Zwölf Partner aus der Region Aussteller auf der Expo Heidenheimer Zeitung - 19.08.2017

Zwölf Partner aus der Region Aussteller auf der Expo

Ostwürttemberg Insgesamt zwölf Partner - die Wiro, die Städte Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd sowie weitere sieben Projektentwickler und Dienstleister aus der Immobilienwirtschaft - das ist die Riege, die sich als Aussteller am Ostwürttemberg-Stand auf der Expo Real präsentieren wird. Eingebettet in den Messestand des Landes Baden-Württemberg, zeigt sich der „Raum für Talente und Patente" vom 4. bis 6. Oktober auf der Expo Real in München. Mit 1750 Ausstellern und 39 000 Besuchern aus 77 Ländern ist sie Europas größte Gewerbeimmobilien-Messe und wird auch in diesem Jahr wieder ihrem Ruf als wichtigster Treffpunkt der Immobilienwirtschaft gerecht werden.

Die Expo Real erweist sich als effektiver Marktplatz, wenn es für die Aussteller darum geht, Investoren und Projektentwickler für ihre Ideen zu gewinnen. Dies zeigt sich an der umfangreichen Regionspräsenz, die die Wiro federführend organisiert, und zu der neben den Städten Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd zum wiederholten Male auch die Partner Aalener Treuhand Gewerbeimmobilien, ADK Modulraum, BS Plan-Concept, Büro für Brandschutzplanung, Essinger Wohnbau, i Live Holding, Kreisbaugenossenschaft Ostalb und Merz Objektbau gehören.

Ziel: Kontakte knüpfen

Ein deutliches Zeichen, dass man am Regionsstand einiges bewegen kann, wie Wiro Geschäftsführerin Dr. Ursula Bilger bestätigt: „Ostwürttemberg zeigt sich als attraktiver Investitionsstandort. Und das nicht nur für die Industrie. Denn auch für zukunftsfähige Stadtentwicklungs- und Wohnbauprojekte und bei Dienstleistungen rund um die Branche gibt es hier genügend Potenzial. Mit unserem Gemeinschaftsstand schaffen wir für unsere Partner die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen. Eine Möglichkeit, die es so nur auf der Expo Real gibt." Dass diese Kontakte auch in der konkreten Umsetzung von Projekten münden, zeigt die Vergangenheit, wie Markus Hofmann, Projektleiter der Wiro, erläutert: „Natürlich kann man nicht erwarten, gleich mit einem Abschluss von der Messe heimzukommen. Manchmal braucht es auch Geduld und es vergehen zwei oder drei Jahre, bis sich aus einem Kontakt etwas ergibt.

Aussteller aus der Region berichten von Projekten, die sie mit auf der Expo Real zustande gekommenen Kontakten gemeinsam angehen. Nicht um- sonst sind diese Aussteller bereits seit langer Zeit Partner am Regionsstand." Neben dem Netzwerken ist es für die Wiro auch wichtig, mit ihrer Gewerbeobjekt- und Gewerbeflächendatenbank für entsprechende Angebote in der Region zu werben: „Insbesondere unsere kostenlos nutzbare Gewerbeobjektdatenbank ist ein wichtiges Instrument für uns auf der Messe. Unter www.gewerbeobjekteostwuerttemberg.de bietet sie einen Überblick über sofort verfügbare Gewerbeobjekte in Ostwürttemberg. Auch im Hinblick auf die Expo Real bieten wir Interessenten an, diese Datenbank zu nutzen und leer stehende Gewerbeobjekte dort einzutragen.", so Dr. Bilger.


:: [zurück zur Übersicht]