Technologie aus Ostwürttemberg auf der großen Bühne

Technologie aus Ostwürttemberg auf der großen Bühne

Foto: Daimler AG


LOBO electronic GmbH
Website

07.01.2015

Der Autokonzern Daimler hat auf der Technikmesse CES in Las Vegas seine Vision für ein selbst fahrendes Auto der Zukunft vorgestellt. An dem Projekt beteiligt ist auch der Laserspezialist LOBO electronic GmbH aus Aalen, einer der weltweit marktführenden Hersteller und Dienstleister der Laserindustrie.
Ein wesentlicher Aspekt beim automobilen Zukunftstrend des autonomen Fahrens ist die Kommunikation des Fahrzeugs mit der Außenwelt. Hierfür hat LOBO einen speziellen in den Mercedes-Stern integrierten Laserprojektor entwickelt, der das Fahrzeug in die Lage versetzt, auf die Straße vor dem Fahrzeug nützliche Informationen wie Abstandsinformationen und Warnungen zu projizieren. Was beispielsweise bei einem normalen Fahrzeug die freundliche Geste des Fahrers gewesen wäre, um einem Passanten anzudeuten, dass er ihm den Vortritt lässt, erledigt der Prototyp des Laserprojektors, in dem er mit Laser einen Zebrastreifen auf die Fahrbahn projiziert, der den Fußgänger optisch und akustisch zum Überqueren der Straße auffordert. Genau diese intelligente Technologie zeigte Daimler-Chef Zetsche bei seiner Präsentation auf der CES in Las Vegas.

:: [Download PDF: Sascha Kurz, Wirtschaft Regional, 06.01.2015]


« zur Übersicht Erfolgsgeschichten